Campfire Campfire 2019 Campfire 2019 Background

Campfire für Familien und Kinder

27. August 2019

Campfire für Familien und Kinder

Von der Hüpfburg übers Programmieren lernen bis zum selber Zeitung machen: Für Familien gibt es ein buntes Rahmenprogramm.

Das Campfire soll ein Festival auch für Familien und Kinder sein. „Es ist wichtig, dass wir viele Menschen erreichen, die sich für gesellschaftlich wichtige Fragen interessieren“, sagt Festivalleiterin Mandy Wiegand. Auch Familien und junge Menschen. Dabei locken Inhalte und ein attraktives Rahmenprogramm. So gibt es für die Kleinen eine Hüpfburg und Maltische oder Yoga-Angebote für Eltern und Kinder.

Schüler und Schulklassen beschäftigen sich schon am Freitag in Schul-Workshops mit Fragen rund um Energiepolitik, Schulkleidung oder internationale Pressefreiheit. Schüler und Jugendliche können zudem in der Reporterfabrik eine Zeitung gestalten. An Ort und Stelle werden sie auch ihre Campfire-Schülerzeitung drucken (Samstag und Sonntag, jeweils 11 bis 17 Uhr). Für die beiden Programmpunkte ist eine Anmeldung erforderlich (Daten siehe unten).

Gerade Kinder sind eingeladen, wenn Kinderbotschafter das Projekt „Plant-for-the-Planet“ vorstellen und berichten, warum sie Bäume für eine bessere Welt pflanzen (Samstag, 11 Uhr, Correctiv-Bühne). An selber Stelle diskutieren am Sonntag um 15 Uhr „Fridays for Future“ mit Düsseldorfs OB Geisel.

Am Samstagabend ab 19.30 Uhr wird der Musiker Diego Ain theMachine Musik ohne Instrumente machen und stattdessen seine „Musica Biotronica“ präsentieren – mit Einsatz von Körper, Stimme und Objekten aus dem Alltag.

- Anzeige -

Im Zelt des Campfire-Partners Netzkommune kann man beim Chaos Computer Club das Programmieren lernen. Junge Spielemacher von Tritrigames beschreiben, warum es sinnvoll ist, dass sich mehr Frauen unter die Spieleentwickler und -Designer mischen. Und Vertreter des Start-ups paidimo stellen die App vor, mit der Kinder Medienkompetenz erwerben sollen. Am Samstagabend ist dann Gaming ohne Ende angesagt.

Wer Informationen lieber klassisch  bekommen möchte, kann am „Speed-Dating mit Kinderbüchern“ teilnehmen. Erwachsene und junge Leseratten ab zehn Jahren dürfen ihr Lieblingsbuch vorstellen (Sonntag, 13 Uhr, Correctiv Buch-Lounge). Um Anmeldung wird gebeten.

E-Mail-Adresse für Programmpunkte mit Anmeldung (bis 27. August): veranstaltungen@correctiv.org

(Foto: Jana Bauch)

Das Campfire-Programm der Rheinischen Post wird freundlich unterstützt von: