Campfire Campfire 2018 (Samstag)

So spricht das Netz über das Campfire

2. September 2018

So spricht das Netz über das Campfire

Auch das Listening-Center der Rheinischen Post ist beim Campfire mit dabei. Wir haben analysiert, worüber die Menschen online rund um das Festival sprechen.

Um 15 Uhr am Freitag wurde das Campfire eröffnet und zu diesem Zeitpunkt gab es auch das größte Echo im Netz. Knapp 120 Mal wurde das Festival zu diesem Zeitpunkt erwähnt, zum größten Teil bei Twitter. Die anschließende Session „Journalisten als Marke – wie viel Selbstvermarktung vertragen die Medien?“, eine Diskussion zwischen Kai Diekmann und Gabor Steingart moderiert von RP-Chefredakteur Michael Bröcker, war bisher das am meisten beachtete Thema. Zusammen erzielten die drei Journalisten ingesamt 320 Erwähnungen.

Auch der zweitviralste Treffer des Festivals geht an Kai Diekmann und Gabor Steingart. Der ehemalige Bild-Chefredakteur  twitterte vorher ein Selfie der beiden vor dem Flugzeug:

Zusätzlich im Top-Ranking der am häufigsten erwähnten Medienpersönlichkeiten des Campfires: Kristina Dunz und Markus Feldenkirchen, die über seine Wahlkampfbegleitung mit Martin Schulz sprachen, und die Tweets von Festival-Mitorganisator Daniel Fiene, Leiter redaktionelle Digitalstrategie der Rheinischen Post.

Der Treffer, der von allen Erwähnungen am meisten Beachtung bekam, dreht sich gar nicht um die Veranstaltung selbst, sondern ist ein Tweet von Yannick Dillinger, dem stellvertretenden Chefredakteur der Schwäbischen Zeitung, der im Rahmen des Campfires noch einmal auf das Interview mit Richard Gutjahr hinwies:

Ebenfalls viel geteilt wird der Tweet des Grimme-Instituts mit der Gratulation an Nora Hespers für ihren Sieg beim Reporter-Slam „Immer mitten in die Presse rein!“:

Die Medienberichte, die am meisten Menschen im Netz beachten, kommen von RP ONLINE – wir sind Medienpartner des Campfire. Aber auch der Meedia-Bericht „Nicht hinter Medienmarke verstecken“: Kai Diekmann und Gabor Steingart über journalistische Selbstvermarktung und „Willkommen im Medienzirkus“ vom Deutschlandfunk teilen viele Menschen.

Hier gibt es mehr Infos zum Listening-Center der Rheinischen Post.