Die App Snapchat boomt. Foto: dpa, ve tba sab
Die App Snapchat boomt. Foto: dpa, ve tba sab

Wir starten jetzt auch auf Snapchat durch

Auf in das nächste Abenteuer: Wir starten für die RP einen eigenen Account bei Snapchat. Die Faszination der App begleitet uns schon seit Monaten. Eine Handvoll Kollegen haben die App schon persönlich ausgiebig genutzt. Doch wie können Medienmarken auf Snapchat aktiv sein? Bisher zeigt sich: Snapchat funktioniert vor allem über das Geschichtenerzählen und über persönliche Accounts. Wie Medienmarken auf Snapchat aktiv sein können ist noch unbeantwortet — es herrscht Aufbruchstimmung.

Für uns lautet die Antwort nicht, dass wir täglich News und Geschichten aus und für die Region aus dem Newsroom snappen. Wir verstehen Snapchat als einen Liveticker 2.0. Wir wollen unseren Account als Begleiter für unsere Reporter nutzen. Wenn etwas passiert, wir vor Ort sind oder spannende Leute treffen, dann zeigen wir dies über Snapchat. Am ersten Tag zeigen wir den Newsdesk, am Samstag, 4. Juni, berichten wir vom Deutschen Webvideopreis und rund um die Rheinkirmes werden wir auch vor Ort sein. Zwischendrin werden wir auch ein paar Formate ausprobieren, denn eins ist Snapchat noch lange nicht: fertig entwickelt.

Vor 15 Jahren hatte RP ONLINE als erstes Nachrichtenangebot einen Live-Ticker im Einsatz. Heute ist dies aus den Redaktionen nicht mehr wegzudenken. Deswegen freuen wir uns, auch bei Snapchat ganz vorne dabei sein zu können: Um Formate zu entwickeln, zu lernen und am Ende bessere Geschichten für unsere Nutzer anzubieten.

Wollen Sie dabei sein? Dann fügen Sie RPOsnaps auf Snapchat hinzu:

Snapcode RP ONLINE RPOsnaps

Eine ausführlichere Vorstellung von Snapchat und wie wir den Dienst unseren Nutzern vorstellen können Sie hier lesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.